Die universelle Erfahrung (DE) 2020

Noch Fragen?
Bitte wende dich an
christiane@artofbeing.com
Oder ruf an unter +49(0) 176 477 471 80
Wie komme ich zum Veranstaltungsort?
Gib deine Startadresse ein:

Die universelle Erfahrung (DE) 2020

Datum: 30. November – 2. Dezember 2020 (beginnt am Montag 10.30 Uhr, endet Mittwoch 16.00 Uhr, 3 Tage)
Ort: Hof Oberlethe, Deutschland
Preis: €340 + Verpfl. & Unterk. + PCR-Test
Anmeldung: Die Anmeldung zum Workshop bitte per e-Mail an christiane@artofbeing.com
Anmerkung: Unten erfahrt ihr alles über unseren Umgang mit Covid-19 und unsere aktuellen Schutzmaßnahmen, zu denen u.a. die Vorlage eines negativen PCR-Tests gehört.

 

Eine intime Begegnung mit deinem eigenen Tod

„Wenn jemand nur an einem einzigen Workshop mit mir teilnehmen könnte, würde ich ihm sagen, mach diesen!“ Alan

Unser Verhältnis zum Tod hat viel mit der Art zu tun, wie wir leben. Der Verlust von Freunden, Geliebten und Partnern, sei es durch Trennung oder Tod, kann verheerend für uns sein. Der Verlust von Besitz, Karriere und Sicherheit kann unser Wohlergehen erschüttern. Selbst in guten Zeiten leben wir oft mit einer unterschwelligen Angst vor der Zukunft. An der Wurzel all dessen ist unsere Angst vor dem größten Loslassen des Lebens, unserem eigenen Tod. Jeder Abschied, der uns schmerzt, jedes Loslassen, das wir nicht akzeptieren können, zeigt uns diese Angst.

Die universelle Erfahrung ist eine 3-tägige Begegnung mit deinem eigenen Tod, die dein Leben verändert. Auf dieser Reise findest du eine außergewöhnliche persönliche Freiheit, indem du lernst, Abschied zu nehmen und dich dem Mysterium des Todes hinzugeben. Unterwegs erkennst du schließlich die wahre Bedeutung deiner Beziehungen zu den dir nahestehenden Menschen und deiner Verbindung mit allen Dingen des Lebens. Es scheint fast magisch, wie du plötzlich alte Ängste, Verletzungen und Kämpfe loslässt und wieder auftauchst im Fluss des Hier und Jetzt, so dass du mit mehr Leichtigkeit, Verspieltheit, Weisheit, Mitgefühl und Lebendigkeit, als du es dir je vorgestellt hast, leben kannst! Keine Theorie, kein Dogma, sondern einfach du und dein tiefes Akzeptieren dieser universellen Erfahrung, die uns alle einmal erwartet.

Es ist kaum in Worte zu fassen, wie wichtig dieser Workshop ist! Was er dir zu geben hat, berührt dich in deinem innersten Wesen und entfaltet sich von da aus hinein ins Leben. Die universelle Erfahrung wird mit größter Wahrscheinlichkeit deine Beziehung zum Tod verwandeln. Der größte Segen dieses Workshops ist jedoch die Wirkung, die er auf dein Alltagsleben haben wird.

 

Corona, Corona!

Wir sind zuversichtlich, dass der Workshop stattfinden kann. Aber die Lage kann sich natürlich noch ändern. Vorläufig verzichten wir deshalb auf Stornogebühren. Das gibt euch die Freiheit, noch sehr kurzfristig zu entscheiden, ob eure Anmeldung tatsächlich zur Teilnahme wird. Genau wie wir noch einmal überprüfen werden, ob der Workshop stattfinden wird.

Mit unseren Maßnahmen wollen wir das Zusammensein in der Gruppe mit Begegnung und auch näherem Kontakt möglich machen, ohne dabei unsere Gesundheit aufs Spiel zu setzen, zum Risiko für andere zu werden oder im Nachgang eine Quarantänepflicht für alle Teilnehmenden auszulösen.

 

Ein paar Worte dazu, was im November bei uns zu erwarten ist:

  • Interaktion und persönlicher Austausch sind weiterhin ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Allerdings sind die Seminar-Strukturen so aufgebaut, dass eine gewisse körperliche Distanz zwischen Teilnehmern leicht möglich ist und alle individuell für sich entscheiden können, wie viel Kontakt und Nähe sie einladen und wie viel Abstand zu anderen sie wahren wollen.
  • Alle Teilnehmenden bringen zum Workshop ein negatives PCR-Testergebnis mit, das nicht älter als 3 Tage ist. Bei Hausärzten werden Gebühren von 75€ – 150€ erhoben. Hier können sich Recherche und gezieltes Nachfragen lohnen.
  • Zusätzlich versprechen alle Teilnehmenden, sich in der Woche vorm Workshop so sorgfältig es geht vor einer Ansteckung zu schützen und unnötige Risiken aktiv zu vermeiden. Wir erwarten von euch eine verantwortungs- und rücksichtsvolle Einstellung, ganz unabhängig von eurer persönlichen Einschätzung der Situation.
  • Ebenso versprecht ihr, von der Teilnahme zurückzutreten, falls ihr in der Woche vor Beginn oder während des Workshops Symptome einer ansteckenden Erkrankung habt oder Kontakt zu Infizierten hattet.
  • Wir sorgen für eine begrenzte Teilnehmerzahl, einen wirklich großen Gruppenraum, häufiges Lüften, ausreichend Desinfektionsmittel, viele Einzel- und Doppelzimmer, viel Platz auf dem weitläufigen Gelände – und ein an den aktuellen Erkenntnissen orientiertes Hygiene-Konzept, über dessen Details wir euch kurz vor Workshop-Beginn informieren werden.
  • Das Risiko einer Infektion können wir auch mit all diesen Maßnahmen natürlich nicht ausschließen. Aber wir wollen es mit eurer Unterstützung so weit reduzieren, dass wir auf verantwortliche Weise zusammen kommen und vor Ort in der Gruppe unbefangen und herzlich miteinander in Kontakt sein können.

 

Anmeldung

Die Anmeldung zum Workshop bitte per e-Mail an christiane@artofbeing.com